Stadtführung

Auf den Spuren Groß-Berlins im alten Klein-Berlin

Stadtführung mit dem Stadtforscher Dr. Benedikt Goebel

Gemeinsam mit dem Historiker Benedikt Goebel begeben sich die Teilnehmenden auf Spurensuche des Alt-Berliner Stadtkerns und widmen sich der Frage, wie sich die Rolle des historischen Zentrums durch die Entstehung Groß-Berlins verändert hat.

Termine und Öffnungszeiten

Anmeldung erforderlich

Donnerstag, 1.10.2020, 16 - 18 Uhr

Goebel zufolge kann das „kleine Alt-Berlin zwischen Spree und Stadtbahn zu Recht als das alte Klein-Berlin bezeichnet werden.“ Dass jedoch nicht nur die Fläche eines Bezirks über die Stellung innerhalb eines Großstadtgefüges entscheidet, beweist die Geschichte des alten Berliner Stadtkerns nach 1920.

Auch wenn sich die Funktionen der Altstadt durch die Eingemeindung von einst unabhängigen Kommunen verändert haben, wurde die Metropole nach der Verabschiedung des Groß-Berlin Gesetzes weiterhin vom alten Zentrum aus regiert und verwaltet.

Die Führung findet anlässlich des am Tag vor 100 Jahren verabschiedeten Groß-Berlin Gesetzes statt. Sie verläuft, die allgemeinen Hygienevorschiften berücksichtigend, vom Roten Rathaus über den Molkenmarkt zum Podewils und hin zur Ostseite des Alten Stadthauses, der Planungszentrale Groß-Berlins.

Die Route ist barrierefrei. Gäste mit Kommunikations- bzw. Assistenzbedarf melden diesen bitte unter (030) 460 60 19 23 oder per E-Mail an.

Treffpunkt: Portal des Roten Rathauses, Rathausstr. 15, 10178 Berlin   
Teilnehmer: maximal 15 Personen