Gespräche und Lesungen 

 „Berlin in der türkischen Literatur“

Eine Veranstaltungsreihe von Burcu Argat (Autorin und Kuratorin) 

Das Mitte Museum, Pankstraße 47, 13357 Berlin, lädt in Kooperation mit Burcu Argat zu Live-Gesprächen mit den Schriftstellern Ahmet Ümit, Zafer Şenocak, Nedim Gürsel und Gültekin Emre ein.  Die Veranstaltungen finden zwischen dem 10. Juni und 11. November 2022 statt, immer am zweiten Freitag im Monat, jeweils um 17 Uhr.  Gesprochen wird Türkisch, übersetzt auf Deutsch. 

Termine und Öffnungszeiten

Freitag, 10.6.2022, 17 - 19 UhrFreitag, 8.7.2022, 17 - 19 UhrFreitag, 12.8.2022, 17 - 19 UhrFreitag, 9.9.2022, 17 - 19 UhrFreitag, 14.10.2022, 17 - 19 UhrFreitag, 11.11.2022, 17 - 19 Uhr

Bildnachweis: Archiv Mitte Museum
Bildnachweis: Motiv Veranstaltungsplakat (Ausschnitt) 

Burcu Argat lebt und arbeitet seit 2015 in Berlin. Sie möchte mit der Gesprächs- und Lesereihe Literaturinteressierten vermitteln, wie und weshalb die deutsche Hauptstadt in der türkischen Literatur eine besondere Rolle spielt. „Berlin ist nicht nur die Stadt, in der viele Türkischstämmige leben, sondern auch die Stadt, die die türkischen Schriftstellerinnen und Schriftsteller seit Jahren inspiriert“, sagt Argat. Um zu veranschaulichen, was das konkret bedeutet, lesen ihre Gesprächspartner Passagen aus eigenen Büchern. 

Die Veranstaltung findet im Mitte Museum sowie parallel online statt. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung über E-Mail wird gebeten.