Veranstaltungen

Wir bieten unterschiedliche Veranstaltungsformate an. Neben Ausstellungseröffnungen, Lesungen, Gedenkveranstaltungen, Tagungen und Workshops finden Sie hier auch Termine für Stadtführungen und Museumspädagogische Projekte.
 
Das Museum nimmt an Veranstaltungsreihen wie dem „Internationalen Museumstag“, dem „Tag des offenen Denkmals“ und dem "Europäischen Monat der Fotografie" teil. Die Ausstellungen werden von Begleitveranstaltungen umrahmt.
 
Teilnahme entgeltfrei! 

Gespräch und Lesung mit Nedim Gürsel am 14. Oktober

Berlin in der türkischen Literatur

Eine Veranstaltungsreihe von und mit Burcu Argat (Autorin und Kuratorin) 

Das Mitte Museum, Pankstraße 47, 13357 Berlin, lädt in Kooperation mit Burcu Argat zu Live-Gesprächen mit den Schriftstellern Barbaros Altuğ, Ahmet Ümit, Nedim Gürsel und Gültekin Emre ein.  Gesprochen wird Türkisch, übersetzt auf Deutsch. 

Zweites Werkstattgespräch

„Kommunalpolitiker*innen 1920-1945 – Aufbruch und Verfolgung“

Das Mitte Museum lädt ein zum zweiten Werkstattgespräch zur Vorbereitung der Ausstellung „Kommunalpolitiker*innen 1920-1945 – Aufbruch und Verfolgung“. Die Kurator*innen Heike Stange und Thomas Irmer präsentieren ihre Recherchen und stellen sie zur Diskussion: lokale demokratische Anfänge in der Weimarer Republik, ihre politische Fragilität und ihre Zerstörung.

Stadtführung

„offensichtlich“

Der Deportationsweg von Jüdinnen und Juden aus Moabit 1942–1944

Stadtführung für Jugendliche ab 8. Klasse und für Erwachsene 

Auf einen Blick

Online-Stadtrundgang als Audiowalk

„Ihr letzter Weg“

Deportationen Berliner Jüdinnen und Juden

Seit Jahren setzt sich die Initiative »Ihr letzter Weg« und der Verein »Sie waren Nachbarn« für ein Gedenken an die Deportationen von Berliner Jüdinnen und Juden ein. Mit einem kostenlosen Audiowalk werden Interessierte an Orte im Bezirk geführt, die mit der Geschichte der Deportationen verbunden sind.